Pinned Season 14.5 startet am 05.12.2021

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Guten moregn in die Runde,

      also vorweg: Ich lese imemr brav mit auch wenn ich mal zwei tage nicht antworte ^^. Ich beobachte dann lieber wohin die Diskussion geht :P

      Zum Thema mehr Seasonauswertungen: Das können wir gerne angehen, aber nicht in der kommenden Season. Auswertungen und Listen zu erstellen bedeutet unglaublich viel Arbeit für mich da ich alle Datn vom Server ziehen und per hand auswerten muss. Das bedarf leider Zeit die ich momentan einfach nicht habe (da jede freie Minute für 4.0 drauf geht).
      Ihr müssst für 14.0 und 14.5 mit der normalen Auswertung leben ^^.

      Zum Thema Karren: Was die Karrenkapazität angeht, da können wir sicher drüber reden ^^. Vielleicht ja ein neuer Skill?

      Zum Thema mehr Betriebe: Ein großes Thema was ich für "Nach 4.0" angehen werde sind die Berufe und Produkte. Wir brauchen mehr Berufe und Produkte. Aber erstmal muss 4.0 überhaupt laufen... noch fehlen 100 Scripte das 4.0 überhaupt lauffähig ist ^^. Aber ich habe z.b. den Glasmacher auf meiner Liste stehen, oder auch eine komplette neugestaltung des Bäckers und der Taverne. Läuft ...

      Thema Markt: Ich glaube das wir die Geldinflation durch Stufe 3 Betriebe durch die neue Marktpreisgestaltung, der Gewerbesteuer und der Vermögenssteuer ganz gut in den griff bekommen können. Dadurch wird man deutlich länger brauchen um alles das zu erreichen, was man erreichen kann.

      Allgemein: Ich bin imemrnoch unzufrieden mit den Spielern das Ihr alle zu lieb zueinander seid ^^. Ich bin zu dem Schluss gekommen das Ihr Euch einfach zu wenig "Hasst" wenn Ihr z.b. auf einen Schandstuhl gesetzt werdet. Das werde ich ändern. Mit 3.x habe ich die Mechanik eingeführt das man z.b. Manahmen wie den Schandstuhl nichtmehr auf sein Opfer spammen kann ... mit 4.x werde ich einführen, das das Opfer auch richtig leiden wird... vielleicht produziere ich ja dadurch mehr Hass bei euch... das ihr es dem Gegner heimzahlen wollt ;)

      Thema Gilden: Mir ist schon bewusst das Ihr beim Scharmützel absprachen trefft... bin ja nicht doof :P Das wird auch aufhören... Mal lassen wir Euch gewinnen, mal gewinnt Ihr. Nix da das wird aufhören ^^. Dafür werde ich schon irgendwie sorgen. Auch hier muss der Anreiz wohl über drakonischere Strafen für den verlierer geschehen. Bisher haben verlierer keinen Malus o.ä. das wird in 4.x auch der Vergangenheit angehören. Wie wäre es z.b. wenn ale Mitglieder einer Gilde die ein Scharmützel verlieren z.b. 10% des Vermögens in die Gildenkasse des Gewinenrs, als art Reparation, einzahlen müssen...

      Ich habe gemerkt das verlieren euch WEHTUN muss damit Ihr auch alle Aspekte vom Spiel nutzt. Und wenn das bedeutet, das man Euh härter bestrafen muss, dann hat das auch den Vorteil das es Euch ein Stück weit zurück wirft im Spiel. Auch dadurch wird der Endcontent verzögert....
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Hallo,

      Wenn die ek Preise am markt drastisch erhöht werden würden, würden dieses vielleicht die Beruf aufwerten die derzeit wenig gespielt werden. Das wäre zumindest für die Produkte die jeder benutzen könnte eine Idee...
      Klar irgendwann spielt das gold keine Rolle aber bis dahin eine Überlegung wert.
      Ausserdem sollten min und maxpreise im aktionshaus besser geregelt sein, es kann nicht sein das jemand 1 Kupfer für einen z.b. Bernsteinring zahlt oder halt 299 Gold.

      LG
    • Zum Thema Scharmützel. Da wäre es eine Idee, dass ein austreten oder rauswerfen während dieser Zeit nicht möglich wäre, bzw bei einem Eintritt das Scharmützel nicht spielbar ist.
      Sieht ein Spieler eine Niederlage auf sich zukommen, könnte er sonst die Gilde verlassen um der Strafe zu entkommen.

      (Ein Beruf könnte noch der Jäger sein, wilde Tiere, Felle und wilde Beeren. Da gibt es bestimmt noch so einige mehr)
    • MoK wrote:



      Zum Thema mehr Seasonauswertungen: Das können wir gerne angehen, aber nicht in der kommenden Season. Auswertungen und Listen zu erstellen bedeutet unglaublich viel Arbeit für mich da ich alle Datn vom Server ziehen und per hand auswerten muss. Das bedarf leider Zeit die ich momentan einfach nicht habe (da jede freie Minute für 4.0 drauf geht).
      Ihr müssst für 14.0 und 14.5 mit der normalen Auswertung leben ^^.

      Zum Thema Karren: Was die Karrenkapazität angeht, da können wir sicher drüber reden ^^. Vielleicht ja ein neuer Skill?

      Zum Thema mehr Betriebe: Ein großes Thema was ich für "Nach 4.0" angehen werde sind die Berufe und Produkte. Wir brauchen mehr Berufe und Produkte. Aber erstmal muss 4.0 überhaupt laufen... noch fehlen 100 Scripte das 4.0 überhaupt lauffähig ist ^^. Aber ich habe z.b. den Glasmacher auf meiner Liste stehen, oder auch eine komplette neugestaltung des Bäckers und der Taverne. Läuft ...

      Thema Markt: Ich glaube das wir die Geldinflation durch Stufe 3 Betriebe durch die neue Marktpreisgestaltung, der Gewerbesteuer und der Vermögenssteuer ganz gut in den griff bekommen können. Dadurch wird man deutlich länger brauchen um alles das zu erreichen, was man erreichen kann.

      Allgemein: Ich bin imemrnoch unzufrieden mit den Spielern das Ihr alle zu lieb zueinander seid ^^. Ich bin zu dem Schluss gekommen das Ihr Euch einfach zu wenig "Hasst" wenn Ihr z.b. auf einen Schandstuhl gesetzt werdet. Das werde ich ändern. Mit 3.x habe ich die Mechanik eingeführt das man z.b. Manahmen wie den Schandstuhl nichtmehr auf sein Opfer spammen kann ... mit 4.x werde ich einführen, das das Opfer auch richtig leiden wird... vielleicht produziere ich ja dadurch mehr Hass bei euch... das ihr es dem Gegner heimzahlen wollt ;)

      Thema Gilden: Mir ist schon bewusst das Ihr beim Scharmützel absprachen trefft... bin ja nicht doof :P Das wird auch aufhören... Mal lassen wir Euch gewinnen, mal gewinnt Ihr. Nix da das wird aufhören ^^. Dafür werde ich schon irgendwie sorgen. Auch hier muss der Anreiz wohl über drakonischere Strafen für den verlierer geschehen. Bisher haben verlierer keinen Malus o.ä. das wird in 4.x auch der Vergangenheit angehören. Wie wäre es z.b. wenn ale Mitglieder einer Gilde die ein Scharmützel verlieren z.b. 10% des Vermögens in die Gildenkasse des Gewinenrs, als art Reparation, einzahlen müssen...

      Ich habe gemerkt das verlieren euch WEHTUN muss damit Ihr auch alle Aspekte vom Spiel nutzt. Und wenn das bedeutet, das man Euh härter bestrafen muss, dann hat das auch den Vorteil das es Euch ein Stück weit zurück wirft im Spiel. Auch dadurch wird der Endcontent verzögert....
      Ein Skill wäre super für die Karren. Bei allen "trockenen" Überlegungen zum Balancing von Produktionen sollte immer noch irgendwie reinspielen, wie sich die Sachen spielen und vor allem wie anstrengend es ist, soviel Waren herumzuschicken.

      Neue Berufe klingt auf jedenfall cool. Auch schön, wenn Berufe "Special Skills" haben. Das war immer einer der coolsten Features am Originalspiel und auch im BG. Sollte halt was sein, was auch später noch relevant ist im Spiel bzw. ggf. mitlevelt.

      Zum Lieb sein: Ja, das ist mir auch schon aufgefallen... Ich hatte ein paar Battles, hab ein paar Leute mit bösen Items beworfen, aber so eine richtige Fehde abseits von Ämtern hatte ich auch nicht. Jeder chillt sich halt gefühlt durch... ^^ Vielleicht musst du auch den Räuber nochmal boosten, diese Season hat nur Zanki einmal den Räuber gegeben, und er hatte sofort die ganze Stadt gegen sich ^^

      Zu den Schamüs noch einige Gedanken: Erstmal - Absprachen? Also vom Konsortium hat es mit niemandem eine Absprache gegeben, wir haben aber auch bisher jedes Schamü gewonnen... ^^ Vielleicht noch wichtig zu erwähnen, dass, so cool ich es finde dass man das Schamü mit eigenen Siegeln boosten kann, es natürlich die komplette Idee von "Gildengröße spielt keine Rolle beim Schamü" aus der Bahn wirft.

      Apropos Siegel:
      Da es jetzt ja einige Currencies im Spiel gibt (Verkorkter Tod, Gildensiegel, Schiffermünzen) wäre hier ein rebalancing mal wieder ganz sinnvoll - Schiffermünzen sind ja zB extrem wertvoll, da man sie nur farmen kann - evtl. kann man sie ja zu einem sehr hohen Umrechnungswert für Gildensiegel oder Geld umtauschen (Auch Gildensiegel evtl. per Geld kaufen lassen - auch hier wieder, sehr hoher Preis wäre OK) wenn alle Sachen ein bisschen mehr "interconnected" sind, dann gleichen sich auch Spitzen aus. Die Goldpreise, denen das dann zugrunde liegt, sollten wohl eher an die praktischen Erfahrungen aus dieser Runde angepasst werden - also so um die 150G/300G für Gilden und Schiffermünzen. Items wie der "Beutel mit Goldmünzen" sind zB. ein Item, was eigentlich ganz interessant wäre für den Anfang, aber 5G sind ein Witz, wenn ich potentiell am Markt ein Zehnfaches oder mehr dafür bekommen könnte (wobei das natürlich cool ist, wenn die Leute mehr das AH verwenden. Aber am Anfang des Spiels wird dir keiner Siegel für mehrere 100G abkaufen...) Gibt auch andere Sachen, die man hier ein bisschen rebalancen könnte. Aber das ist mir bereits am Anfang der Season aufgefallen, als ich das Gold noch echt nötig hatte ^^

      Noch abschließend zum Thema "Endcontent verzögern":
      Ich finde die Ideen ganz gut, dass man beim Schamü auch höhere Stakes hat. Eine Auszahlung des Gildenvermögens des Verlierers an die Gewinner ist fies aber auch witzig... Solang es für die Verlierer im Rahmen bleibt ^^

      Ein Gedanke, der mich die ganze Season nicht losgelassen hat, war aber, dass das Spiel in vielen Punkten sehr "Grindy und Clicky" geworden ist. Die Sache mit den sterbenden MItarbeitern zB ist echt eine Fleißaufgabe. Vorher haben sie Geld gekostet, da musste man sich auch ranhalten, aber es war zumindest ein passives System. Ich weiß, es ist eine große Bestellung, aber ich denke, es wäre schön, wenn mehr Sachen "einfacher" laufen würden, und der Fokus auf den interessanten Spielentscheidungen liegt, nicht auf der "Schufterei" (die es ja aber auch in jedem Fall geben muss und wird, das ist mir schon klar ^^) Dito Quests und Karren. Da zumindest mal ein paar QoL Improvements zu machen wäre glaube ich wirklich sehr sinnvoll. Aber so wie ich das gesehen habe, bist du ja da eh an vielen Verbesserungen dran.

      Wird jetzt übrigens (erstmal) meine letzte Season, ich denke, ich habe dieses Jahr genug Gilde gespielt für die nächste Zeit... ^^
    • Interessante Punkte, die meine Vorschreiber angesprochen haben. Vor allem den Gedankengängen von Barbarossa und Manuel zum Punkt des Transportwesen im Spiel pflichte ich bei. Eine Erleichterung neben der Anzahl Karren wäre hier auch, wenn man mit einer Klickaktion mehrere Karren zum gleichen Ziel steuern kann und nicht jeden Einzelnen losschicken muss. Im Zuge dessen auch die Rückmeldung, dass die Begrenzung der Stapelgrösse im AH die Klickerei begünstigt. Hast du selbst schon mal einen vollausgebauten Tischler mit Leder aus dem AH bestückt? Ich sage dir, das artet schnell in meditatives Geklicke aus...

      Zum Schamü: Auch mir sind keine Absprachen zwischen den Gilden bekannt und falls hier bei uns eine zur Debatte gestanden hätte, hätte ich ganz bestimmt mein Veto eingelegt. Wo bleibt da denn der Spass? ;) Trotzdem auch hier eine Bemerkung am Rande: Wir durften diese Saison bis jetzt 2 Schamü bestreiten, leider beide Male gegen eine Gilde, die nicht mehr aktiv spielt. Es wäre schön, wenn man „inaktive“ Gilden hier ausschliessen könnte. Vielleicht gekoppelt an „wann war die letzte Aktion im Gildenlager“ oder dergleichen?

      Zum Thema „alle Aspekte des Spiels nutzen“: Ich habe durchaus auch Sympathien für die dunklen Mechanismen des Spiels, aber so wie ich die Community bis anhin kennen lernen durfte, liegt hier der Fokus schon eher auf ein miteinander und nicht gegen einander spielen. Vielleicht solltest du hier nicht nur die Peitsche rausholen, sondern auch Zuckerbrot verteilen. Was meine ich damit? Am Ende der Saison gibt es 2 Grössen, an denen sich die Spieler messen: SP und Gold. Diese zwei kann ich im Moment nur durch das Produzieren und Verkaufen von Ware beeinflussen. Warum nicht die anderen Aspekte des Spiel stärken, indem du dort massig das Generieren von SP anhebst? Die Politik als Beispiel hat, Kaiser und seine Steuerfreiheit mal ausgenommen, nicht wirklich Einfluss auf etwas. Und alle sitzen sie auf ihren Posten, weil keiner einen Vor- oder Nachteil im Spiel hat, wenn er sich wegbewegt.^^ Das könnte sich ändern, wenn z.B. eine Amtsperiode SP generiert, die sich in einem bemerkbaren Rahmen abspielen. Oder schon nur das Bewerben auf einen Posten. Oder verteile bei den Posten neue „Macht“, und zwar so, dass ich als Spieler diesen Posten dann auch haben und halten will: Wegsterben der Mitarbeiter ist ausgesetzt, Betriebe verfallen nicht, Beeinflussen des Marktgeschehens, Beeinflussen der Waren, die im Seehandel gehandelt werden (DARAUF stürzt man sich garantiert ^^),…

      Aber da ich deinen Ansatz der Peitsche durchaus auch verstehe, noch kurz zum Räuber: Den solltest du definitiv stärken. Richtig gespielt tut der anderen weh und bietet sicherlich dein gewünschtes Hasspotenzial für Vergeltungsmassnahmen.^^ Wie wäre es denn, wenn man diesen spielen kann, ohne dass er einen Platz beim Supporter wegnimmt? Und auch nicht erlernt werden muss… Quasi als „Gratis-Beruf“ on top. Bleibt natürlich die Frage, ob es Spieler gibt, die hier „einfach so“ ihre dunkle Seite ausleben wollen. Darum auch hier: Wenn das Spielen des Räubers merklich der Listen-Eitelkeit zu Gute kommt, ist es vielleicht für den Einen oder Anderen leichter verschmerzbar, hier eine ganze Stadt gegen sich auf zu bringen. :P
    • ich schreibe fleißig mit... Grade der Punkte SP gefällt mir ^^

      Und natürlich der Hinweis: Was alles zu release von 4,.0 umgesetzt wird kann ich erst asagen wenn 4.0 fertig ist ^^.
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • ^^freut mich, dass du unser Brainstorming zur Kenntnis nimmst.

      Welche Aspekte spielen wir dir denn überhaupt zu wenig aus?

      Gibt sicher noch von anderen Ideen, wie man hier das Spiel vielschichtiger machen kann und auch ich hätte noch nette aber auch fiese Flöhe, die ich dir ins Ohr setzen könnte. Falls gewünscht... Sehe die Welt um mich rum ja gerne mal ein bisschen brennen... :evil:
    • Nachdem ich alles durchgelesen hab, mein Senf noch.

      Die Idee von Manusburgh mit Stadt leveln hab ich schon mal aufgeworfen, Thema "unser Stadt soll schöner werden"

      Wo das Rathaus ausgebaut wird und daurch mehr Ämter entstehen etc. Vielleicht finde ich den Beitrag ja nochmal.

      Auch könnte man wie im großen Vorbild auch Zunftmeister bestimmen.

      Wer in seinem Beruf am meisten Sp/Gold oder items produziert hat in einer Woche bekommt einen fetten Bonus für die nächste Woche, irgendsowas. Ist vorallem für das Endgame interessant, auch wenn es nur der viel zitierten Eitelkeit dient.

      Natürlich für jeden Beruf gesondert, nicht gesamt.

      Die Idee das bei der Produktion nur noch 1/3 rauskommt bei selber Zeit finde ich cool. Somit dauert es nicht länger. Der Preis evtl nur verdoppelt oder so und fertig is die Laube.

      Gleiche produktionszeit, weniger geklicke am Markt und Kohle is auch da. Fänd ich cool

      Zu deinen Absprachen beim schamü, seit ich spiele hätte ich das nur einmal mitbekommen und hab dankend abgelehnt da ich eine Abneigung gegen die Person habe :evil:

      Die Idee der Peitsche find ich an sich gut, nur kann sie ein dauercamper leichter kompensieren wie jemand der nur zum Feierabend vorbeischaut, Vorsicht.

      Auch die Idee das Ämter Privilegien haben find ich gut. Bis auf den Kaiser und den Gildenfuzzi is alles andere vernachlässigbar. Vielleicht noch das Amt das jemand andern aus der untersten Ebene jagen kann. Aber dann wars das.

      Zu deiner Idee mit neuen Berufen, ich spiel schon lange mit der Idee des Papiermachers, berufskrankheit^^ und es stört mich persönlich wie ingame Papier entsteht^^ darf ich dir da mal was schicken, sofern ich es endlich mal fertig bekomme?

      Ich wollte nur mal eben kurz "absenfen" wie mein Vorredner meinte, aber irgendwie is das schon wieder ausgeartet... :/
      Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und 'Scheiß Götter !' zu rufen
      -Terry Pratchett
    • Guten morgen in die Runde...

      Nach langem hin und her und und diversen Versuchen meinerseits den Markt besser zu Cheaten (durch z.b. Berücksichtigung das der Markt nun 9999 Items fassen kann und die Rohstoffmenge sich an der Anzahl der Spieler orientiert) habe ich teilweise die Marktsituationen vom neuen Server simulieren lassen um zu sehen wie er sich in verschiedenen Szenarien bei einem Zeitraum von bis zu drei monaten verhält zusammengekürzt auf eine Stunde... Erkenntnis: Alles mist... Es gibt immer zufälle die dafür sorgen können das es an der ein oder anderen Stelle aus dem Ruder läuft und imba wird... Gleichzeitig ist es mir auch zu viel Arbeit mich derart intensiv damit zu beschäftigen in der Vorraussicht das ich für "Nach AD 1.0" eh das ganze System umkrempeln wollte dases einfach "echter" wird.

      Daher werde ich ein (teilweise) für 4.0 (AD 1.0) erst für später geplantes Feature umsetzen wovon ich denke, das es die Marktsituation deutlich entspannen wird. Die Einführung von *trommelwirbel* ein aus Gilde 2 bekanntes Feature das auch dort den Markt pushen sollte: Die Schattendynastien.

      Ich bin grade dabei AD 1.0 etwas KI-Leben einzuhauchen (erste Ansätze sind ja bereits jetzt beim neuen Werbeprozess in der aktuellen BG Version zu erkennen). So werden für X Spieler im Spiel eine Schattendynastie gegründet die Characktertechnisch wie ein ganz normaler Charakter ausgerüstet sind, mit Talenten, mit Gold, mit Lebenspunkte und Alter. Hierzu folgende Gedankenpunkte:
      • Diese Schattensynastien haben ein eingeschränktes Berufsangebot (vorraussichtlich: Supportberufe + Berufe die ein Zischenprodukt zwingend benötigen wie z.b. Pergament oder Fisch, diverse Kräuter) also die Berufe, die viele sammelbare Rohstoffe benötigen.
      • Schattendynastien werden in AD 1.0 wie jeder andere auch Produktionen starten (beschränkt auf Rohstoffe und zwischenprodukte) und diese, wenn sie fertiggestellt sind, auf den Markt werfen.
      • Produktionen von Schattendynastien unterliegen den gleichen Restriktionen wie die normaler spieler
      • Schattendynastien altern wie normale Spieler, sterben wie normale Spieler
      • Schattendynastien werden (wahrscheinlich noch) keine Gebäude errichten und diese ausbauen. Es wird Ihnen leglich ein Beruf zugewiesen dem sie entsprechend Rohstoffe/ Produkte zufällig herstellen. Sie agieren jedoch so, als hätten sie einen Betrieb mit 6 Mitarbeitern -> ergo starten sie auch 6 Produktionen
      • Mit Schattendynastien kann (noch) nicht interagiert werden
      • Schattendynastien werden sich (noch) nicht auf Ämter bewerben
      • Schattendynastien werden (noch) keine Berufsbezogenen Maßnahmen aus echte Spieler spammen
      Durch das implementiere der CORE-KI-Scripte werden wie Ihr seht die Schattendynastien nur meine willenlosen Roboter sein, die aber durch Ihre Produktionen schon aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Grade hier werden also noch spannende Dinge auf Euch warten in Zukunft.

      Ich denke aber, dass wir damit die großen Marktprobleme vorab lösen können. Gleichzeitig habe ich einen Hebel den ich viel besser beeinflussen kann wenn es im späteren Spielverlauf doch noch zu Marktproblemen kommen sollte in dem ich einfach die Anzahl der vom System generierten Schattendynastien erhöhe. Gleizeitig bedeutet das, dass der markt nicht mehr gecheatet wird ab AD1.0... jedenfalls keine waren mehr hinzugecheatet werden.

      lg
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Der Markt wird nicht mehr gecheatet....

      Wenn weg, dann weg oder wie? Brauche ich bernstein oder was auchbimmer und es is grad nix da muss ich warten bis die ki oder wer anders wieder auffällt?

      Da komm ich grad nicht mit
      Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und 'Scheiß Götter !' zu rufen
      -Terry Pratchett
    • Farfalle wrote:

      Der Markt wird nicht mehr gecheatet....

      Wenn weg, dann weg oder wie? Brauche ich bernstein oder was auchbimmer und es is grad nix da muss ich warten bis die ki oder wer anders wieder auffällt?

      Da komm ich grad nicht mit

      Genau das. Ich werde der KI bzw den Schattendynastien jedoch bebringen immer bevozug das zu produzieren, was aktuell am wenigsten aus ihrem Beurfsportfolio am Markt ist (Sie wollen ja auch Gold verdienen). Dadurch das es sehr sehr viele Schattendynastien gibt (ich peile ein Verhältnis 1:3 an) wird es denke ich zu keinen Engpässen kommen. Wohl könnt Ihr Euch nicht mehr darauf verlassen das der Markt jede Minute "ein paar vn XXX" cheatet.

      lg
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Hätte ich gewusst, dass die Schattendynastie so fleißig sind...

      Ganz im Ernst ... Was die Grade machen in der aktuellen Version ist einfach nur wow!
      Ich wage zu behaupten daß sie jetzt schon besser Arbeiten als die Schattendynastie in DG2 ...

      Sie sind sogar so fleißig, das ich sie künstlich bremsen muss um keine Rohstoffschwemme zu verursachen ... Daher werde ich noch künstliche Pausen einbauen das sie einfach Mal nicht produzieren zwischendurch. Oder ihnen einfach Arbeitszeiten vorgeben wie in TG2... Nachdem sie schon ab gewissen verfügbaren Rohstoffen innerhalb ihrer Klasse dazu übergehen richtige Produkte herzustellen ... Und selbst das reicht nicht aus weil sie einfach zu fleissig sind

      Lg
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“