EA 0.9.9

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich möchte nicht spoilern, aber die Devs haben ja bereits im Diary #10 angekündigt das die wirklich wichtigen Änderungen an der KI erst nach 0.9.9 Einzug halten werden ...

      Freies Spiel, Schwierigkeit: Unmöglich.
      Nach 9 (!) Runden als Halunke, Taschenspieler und Stammtischphilosoph stehe ich nun hier:



      Noch immer rate ich vom Kauf ab.
      Das Spiel ist, nach wie vor, mehr "Techdemo" und "Liebhaberei " als ein fertiges Produkt.
      Und bis dahin:
      Alles Liebe, alles Gute!

      The post was edited 4 times, last by Dogus ().

    • Eine der Änderungen ist die "Gesprächigkeit" der Bürger (Screenshot 1):

      Ab nun werden die Bürger Gespräche miteinander führen. Sie unterhalten sich über alle möglichen Themen. Einige dieser Gespräche zeigen, wie die Bürger über Ereignisse im Spiel denken. Um euren Bildschirm nicht zu überfüllen, haben wir eine Detailebene für Sprechblasen eingeführt. Wenn eure Kamera weit entfernt ist, wird nur ein Sprechblasen-Symbol angezeigt. Wenn ihr näher kommt, seht ihr den eigentlichen Dialog. Da ihr möglicherweise zu spät zu einem Gespräch kommt, werden alle Sprechblasen in chronologischer Reihenfolge auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn sich eine Sprechblase zu nahe am Bildschirmrand befindet, wird sie transparent.
      Ein Feature, dass eher stört, als wirklich hilft.

      Ich finde es erschreckend nach 9 Runden Spieler-Idlen (viel kann man ja nicht tun) auf der Schwierigkeitsstufe "Unmöglich" bereits über diese Geldmittel zu verfügen. Nun muss man natürlich zu den Mitteln im Geldbeutel, dass Geld hinzuzählen, welches ich bereits für Titel und 4 Gebäude ausgeben musste.

      Ich möchte das neue Wirtschaftssystem auch noch einmal genauer unter die Lupe nehmen, denn es heißt:

      Alle Karten mit Ausnahme von Wien wurden aufgrund eures Feedbacks in der Umfrage zum neuen Wirtschafts-System umgebaut.
      Ich werde die neuen Aufnahmen bei dem Speicherpunkt des 2. Screenshots starten, kurz auf einige Dinge eingehen und dann ein neues Spiel starten, um dem Wirtschaftssystem mit einem Marktplatz-kompatiblen Beruf eine faire Chance zu geben.

      Das Rufsystem ist inzwischen sehr wankelmütig.
      Weil ich es zuletzt als zu Spielerfreundlich in Erinnerung hatte, habe ich ein Auge darauf gehabt. Leider erst kurz vor dem 2. Screenshot, als die meisten Werte noch grün waren und plötzlich wechselten.
      Irgendjemand mag mich nicht und denunziert mich andauernd, weil ich so ein Badboy bin.

      Es gibt noch mehr Dinge, auf die ich aber an anderer Stelle näher eingehe ;)

      Kurzum:
      Noch immer keine Kaufempfehlung ^v^
      Und bis dahin:
      Alles Liebe, alles Gute!
    • Also meinen ersten kleinen Einblick habe ich gerade, nach langem hin und her überlegen ob ich es nicht neu aufnehme, gerade veröffentlicht:



      Die ersten ~10 Minuten gehe ich bereits auf einige Kritikpunkte ein und starte dann ein neues Spiel.

      Bitte nicht hauen, ich weiß, dass es eigentlich in ein anderes Unterforum gehört, aber es passte gerade zum Thema, andernfalls hätte ich es hier auch gar nicht gepostet, sondern erst wieder das Fazit-Video.
      Und bis dahin:
      Alles Liebe, alles Gute!
    • Haus "HQ" <- ^^

      Vielen Dank Dogus für Deine Erfahrungsberichte. Gut, dass ich es noch immer nicht gekauft, bzw. zurückgegeben habe. Die Grafik ist ja wirklich nett, die Männekens sehen auch toll aus und der Schritt von Gilde 2 zu Gilde 3 ist beim ersten Anzocken schon so..."uhwääähhh geil"...
      Aaaaaber, immer diese Detailfragen! Dialoginteraktion...WTF? Es reicht doch, wenn die NPCs bissi vor sich hin plappern, wenn man mit der Kamera nah ranzoomt wie in Gilde 1. Oder dass man Gelächter, Gegröle etc. hört.

      Mein Fazit: Gilde 3 ist zu groß geworden und lässt sich vermutlich nicht mehr oder nur schwer bewältigen.
      Weniger Rollenspiel - mehr Wirtschaftssimulation - back to the roots!
      Ich bleibe dabei und kaufe es nicht.
      Die Dunklen Bruderschaften...
      Düsseldorps Unterwelt wartet! Jetzt Die Gilde 2 - Browsergame spielen...
    • Jollina wrote:

      Es reicht doch, wenn die NPCs bissi vor sich hin plappern, wenn man mit der Kamera nah ranzoomt wie in Gilde 1.
      Oh, ja, die Lösung wäre noch am besten. Ich hatte zunächst Angst das, wenn das Synchronisiert würde, man nur noch plappernde Menschen hört (ja, doch, bei der Gilde 3 würde das zunächst genau so eingebaut, um es dann 3 Patchversionen später wieder zu ändern).
      Ich verstehe auch noch nicht so ganz was die Dialoge überhaupt sollen. Bisher beschränken die sich auf Plaudereien, die das Spiel aber nicht weiterbringen.

      Ich finde das Spiel auch hübsch, und mittlerweile kann man es auch flüssig spielen. Die heutigen 30 FPS fühlen sich sehr viel smoother an, als zum Start. Obwohl es mich wundert, dass die FPS-Zahl so niedrig ist (max. waren glaube ich ~45), denn die GPU (RX 580) langweilt sich ein wenig.

      Es fühlt sich noch immer an wie ein idle-game, denn das einzige um das ich mich in meinen 12 Runden kümmern musste war das Werben (hat 5 Minuten gedauert), wenn ich spezielle Char-Eigenschaften durchführen wollte (also zum Beispiel anklicken das ich auf Fernreise gehen möchte) und den Gebäudebau.
      Natürlich kann ich auch die voreingestellten automatischen Handelsrouten deaktivieren, aber das macht das Spiel nicht besser.
      Der Vorteil daran ist allerdings, dass ich das Spiel mal laufen lassen kann, damit die Stadt wächst und ich mal die Performance einer ausgebauteren Stadt testen kann.

      Etwas schwierig finde ich auch das die verschiedenen Marktflecken nun auch verschiedene Preise haben. Das ist eine der Dinge, die ich mir als nächstes ansehen möchte, denn mein Bauchgefühl sagt mir, dass die autom. Handelsrouten das nicht berücksichtigen.
      Mal sehen ... :)
      Und bis dahin:
      Alles Liebe, alles Gute!
    • Mir ist übrigens aufgefallen, dass die Chars dennoch vor sich hin plappern, wenn man nah genug ran zoomt.
      Zusätzlich zu den Textboxen ...

      Das ist aber gefühlt ein charakteristisches Problem des aktuellen Stands, denn es verhält sich ähnlich mit den Benachrichtigungen.
      Es gibt die Benachrichtigungen in der linken, unteren Ecke, und die, die oben erscheinen und oft (immer? Ich bekomme es beim sprechen vielleicht nicht immer mit) eine Sprachausgabe haben und nach einer Weile wieder verschwinden.
      So richtig durchdacht wirkt das ganze noch nicht ...
      Und bis dahin:
      Alles Liebe, alles Gute!