Eure Meinung zu einsteigerfreundlichen Berufen...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eure Meinung zu einsteigerfreundlichen Berufen...

      Welche Berufe sind Eurer Meinung nach besonders einsteigerfreundlich ? 8
      1.  
        Landwirt (0) 0%
      2.  
        Fischer (3) 38%
      3.  
        Patron (0) 0%
      4.  
        Konditor (0) 0%
      5.  
        Priester (0) 0%
      6.  
        Nekromant (0) 0%
      7.  
        Alchemist (5) 63%
      8.  
        Medicus (1) 13%
      9.  
        Bankier (0) 0%
      10.  
        Schmied (4) 50%
      11.  
        Steinmetz (3) 38%
      12.  
        Tischler (0) 0%
      13.  
        Schneider (0) 0%
      14.  
        Dieb (0) 0%
      15.  
        Gaukler (2) 25%
      16.  
        Freibeuter (0) 0%
      Hallo BG Fans & Freakz,

      jetzt ist Eure Meinung gefragt! Immer wieder kommt es vor das Spieler mit Ihrem Startberuf unglücklich sind weil sie sehr wenig Gold verdienen! Um das etwas besser zu gestalten möchte ich im kommenden Update bei der Charaktererstellung die Berufe die besonders einsteigerfreundlich sind entsprechend markieren.

      Welche Berufe sind Eurer Meinung nach ebsonders für einsteiger geeignet ? In der Umfrage könnt Ihr bis zu drei Antworten wählen. Vielleicht habt Ihr ja auch ideen wie man unattraktive Berufe (z.b. Supportberufe) etwas attraktiver gestalten kann ?

      lg
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Der Fischer ist toll für Einsteiger, weil man 90% der benötigten Güter selbst produziert. Dazu noch mit ein bischen Verstand das Zeug am Markt verkaufen und der Rubel rollt.

      Der Schmied ist mühselig wenn es zuviele mit dem gleichen Gedanken gibt, gerade am Anfang. Unschlagbar allerdings ist der Vorteil des Schmieds sobald man eine Mine sein eigen nennt. 0% Wareneinkauf 100% Gewinn
      Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und 'Scheiß Götter !' zu rufen
      -Terry Pratchett
    • Wer hat denn da Fischer angeklickt? Ich sitte nebenbei einen Account mit Fischer. Sowas Mühseliges, bis man endlich mal paar Kröten verdient, ist die Saison um, vorallem benötigt man einen Alchemisten sonst lohnt das nicht.

      Ich habe Alchemist und Schmied gewählt. Alchemist, weil man die Rohstoffe fast ausnahmslos selber sammeln kann und bereits in Stufe 2 ordentliche und konstante Preise zu erzielen sind.

      Wer cheaten will, spielt Schmied - ganz klar...
    • Neee, für den Fischer als Einsteigerberuf braucht es keinen Alchemisten. Den braucht es erst ab Stufe 3 mit dem Unkendung für Stinkbomben, da hast du recht.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es hier um Einsteigerberufe, mit denen man am besten bei Stufe1 Gold verdient und da finde ich den Fischer recht praktikabel.
      5 Muscheln in Eigenherstellung = 1 Muschelkette = ca 90 Silber pro Stück.
      Im Gegensatz zum Alchemisten, der erst Lavendel + Brombeeren herstellen muss, um daraus 1 Kräutertee zu machen, für den es dann 22 Silber gibt.
      Und mehr Lagerplätze braucht es auch, weil 2 Lavendel + 1 Brombeer = 1 Kräutertee.
      Hab es mal probiert und war genervt :)

      Vorteil beim Alchemisten ist, dass man mit nur einem Beruf 2 verschiedene Betriebe (Magiergilde + Forschergilde) hochziehen kann, mit denen man auf Stufe3 mehrere, relativ teure Produkte herstellen kann (insbesondere Dr. Faust).
    • Hallo,

      da das Thema jetzt in der Anfangsphase wieder aktuell ist, möchte ich hier mal eine Lanze für den Gaukler als Anfangsberuf brechen.
      Für Spieleinsteiger ist das vielleicht interessant, denn wenn das alles neu ist, stelle ich es mir nicht ganz einfach vor.

      Ich weiß, viele schwören auf Schmied und Alchemist, aber deswegen sind diese auf oft in den Städten zu viel vertreten.
      Letztes Mal bin ich auch als Schmied gestartet und mit mir noch einige andere in meiner Stadt. Wir haben uns gegenseitig das Eisen weggekauft, so dass immer chronischer Eisenmangel am Markt herrschte und später sind wir unsere Endprodukte nicht zu einem vernünftigen Preis losgeworden, weil wir alle die gleichen Waren auf den Markt geworfen haben.
      Nichtsdestotrotz ist Schmied natürlich ein guter Beruf, vor allem, wenn man später auch eine Mine hat. Keine Frage.

      Diesmal also als Gaukler gestartet und nach genau einer Woche hatte ich den Betrieb auf Stufe 3 fertig ausgebaut.
      Beim Gaukler kann man schon ab Stufe 2 sehr lukrative Produkte herstellen :

      1. Den Wolfstalisman (Rohstoff: 1 Bernstein + 3 Farbe) zu einem Verkaufspreis von 6,00 Gold (bei einer Menge von 20 Stück am Markt). Gut, der Rohstoff Bernstein ist natürlich teuer mit 2,20 Gold, den sollte man immer auf Vorrat kaufen, wenn grad viele davon am Markt sind. Aber selbst, wenn man den einen Bernstein (+ die 3 Farbe) abrechnet , bleibt noch ein guter Verkaufspreis von rund 3,60 übrig.

      2. Hypnosependel: Verkaufspreis von 2,61 (bei einer Menge von 20 Stück am Markt). Rohstoffe: 2 Ton (Eigenherstellung), 2 Weiderute (Eigenherstellung) 2 Holzzapfen (nicht teuer).

      Gleich am Anfang sollte man von dem jetzt erfreulich hohen Startgeld sofort den Beruf auf Stufe 2 lernen (Dauer 24 Stunden).
      Wenn man am nächsten Tag ausgelernt hat, dann gleich den Betrieb auf Stufe 2 ausbauen (Dauer 24 Stunden).
      Keine Titel kaufen, keine Ämter bewerben, erst sollte der Rubel anfangen zu rollen.

      Nach 2 Tagen kann man dann schon Produkte von Stufe 2 produzieren und verkaufen, wenn die Marktpreise mitspielen, kommt man gut voran (Berufsgrad Stufe 3 erlernen 48 STd., dann Betrieb auf Stufe 3 ausbauen 72 Std.).
      Und nach dem Ausbau auf 3 kann man Vodoopuppen (Verkaufspreis 4,41) und Teppiche (Verkaufspreis 6,70) herstellen. (Preis jeweils bei einer Stückzahl von 20 St. am Markt).
      Wobei ich weiterhin bei Wolfstalisman + Vodoopuppen bleibe, denn bei Teppichen braucht man Unmengen an Wolle und die Herstellung für 1 Stück dauert ziemlich lange, aber das ist Ermessenssache.

      Zum Start gibt es drei „Blumen der unglaublichen Geschwindigkeit“, die sollte man benutzen und während dieser Zeit sein Talent „Handwerk“ skillen, denn wenn man hier keinen vernünftigen Wert erreicht hat, wenn die Blumen nach drei Tagen verbraucht sind, dauern die Produktionen irre lange, grade ab Stufe 2. Natürlich darf man auch die Talente Rhetorik und Charisma nicht vernachlässigen, denn sonst dauert die Brautwerbung immens lange. Praktischerweise sucht man sich hier jetzt einen Ehepartner, der Handwerk als „Klassentalent“ hat, das ist dann bei der Werbung zusätzlich hilfreich (Klassentalent Handwerk: Schmied, Tischler, Steinmetz, Schneider). Darum täglich immer alle Quests erledigen, damit man gut Erfahrungspunkte bekommt, mit denen man seine Talente steigern kann.

      So meine Erfahrung bis jetzt in dieser Season Ist natürlich nur meine persönliche Meinung.
      LG Susanna

      The post was edited 1 time, last by Susanna Burga ().