Angepinnt [Review] Der Zustand der EA Version [27.09.2017]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Review] Der Zustand der EA Version [27.09.2017]

      Liebe Freunde,

      Nun ist sie da, die Early Access Version von Gilde 3 und es hagelt massive Kritik. Vor allem auf dem Steam-Forum aber auch im offiziellen Entwickler-Board von THQNordic


      Eine offizielle Stellungnahme steht Stand jetzt (08:25) noch aus, aber beneiden will ich @Scandal um diesen Job nicht. Zumindest kann ich aber als Privatperson meine Meinung sagen und zwar als jemand, jetzt kann ich es ja sagen (viele von euch wussten/ahnten es vielleicht auch schon), der die Gilde 3 schon in den ganz frühen Tagen gesehen und seitdem in der Entwicklung (als Tester und Feedback-Geber) begleitet hat. Nicht nur wegen meiner Modding-Tätigkeit, sondern auch wegen der Zusammenarbeit als Runeforge für die Patches 4.2+ habe ich eine besondere Sicht auf die Entwicklung und konnte und kann (so hoffe ich) wertvolles Feedback geben.


      Ist die Gilde 3 spielbar?


      Jein. Ja, du kannst tatsächlich spielen, d.h. Waren produzieren, dich durch Menüs klicken, herumlaufen und einige Sachen ausprobieren (z.B. Bomben werfen, Leute angreifen, Tanzen usw.), allerdings sind viele Sachen noch rudimentär oder schlichtweg Platzhalter. Der Multiplayer ist noch nicht verfügbar - aber ganz ehrlich, das ist Stand jetzt auch gar nicht so wichtig. Speichern und Laden funktioniert nur manchmal und es kommt bei mehreren Sachen zu Abstürzen, z.B. dem Versuch, eine Handelsroute zu erstellen.

      Macht die Gilde 3 Spaß?


      Jein. Produzieren und Verkaufen ist jetzt nicht die lustigste Sache der Welt, aber ganz okay für diese Art von Spiel. Ich vermisse sehr die Innenansichten mit Produktionsanimationen, aber während der Produktion durch die Karte zu scrollen und zu staunen und die kleinen Goodies der Maps zu entdecken, das ist wunderbar. Auch die Musik ist große Klasse. Am Meisten Spaß macht aber die Entwicklung - denn anders als ihr, weiß ich, wie das Interface ganz zu Anfang ausgesehen hat. Allein das Produktmenü ist jetzt in der dritten größeren Fassung - und jede ist einen Riesenschritt besser geworden. Aber es geht halt nur Schrittweise, das Team ist klein und man kann nicht überall gleichzeitig schrauben, sonst kommt am Ende sowas wie Gilde 2 (Grundspiel) heraus.

      Empfiehlst du den EA-Kauf?


      Nein. Zumindest nicht den "normalen" Fans und Käufern, die einfach nur Spaß nach Feierabend haben wollen. Hartgesottenen Fans, die das Spiel voranbringen wollen, oder die sich von nichts erschüttern lassen und einfach nur froh sind, dass die Serie weiter entwickelt wird, kann ich hingegen sagen: Greift zu. Habt Teil an der Entwicklung, helft mit, dass aus dem holprigen Start ein tolles Ende wird.


      Warum hast du nicht vorher gewarnt, wenn du doch den Zustand kanntest?


      Es gibt in der Spieleindustrie eine sogenannte NDA, also ein Non-Disclosure-Agreement ;) Auch wollte ich die Fans nicht verschrecken, oder schlechte Stimmung verbreiten. Die NDA besteht noch, aber zumindest kann ich etwas über den Ist-Zustand sagen. Persönlich hätte ich diesen Stand wohl nicht veröffentlicht, aber andererseits muss man hier abwägen zwischen "Schon wieder verschieben" und "den Spielern endlich was in die Hand geben". Ich kann beide Seiten verstehen, ihr hoffentlich auch.


      Kleiner Tipp zum Schluss:


      Ihr könnt das Spiel auf Steam annähernd 2 Stunden gratis testen (na ja, ihr zahlt, aber ihr könnt das Geld einfach zurückerstatten lassen). Vielleicht hilft euch das bei der Entscheidung. Ansonsten schaut mal in MoK's Taverne vorbei - unser geliebter @MoK kommentiert den Ist-Zustand auf seine einzigartige Art und sorgt trotz der großen Baustellen für viele Schmunzler


      Euer Fajeth
    • Ich möchte dazu auch meinen Senf geben. Ich habe mich -gnz prinzipiell- dagegen ausgesprochen "Die Gilde 3" überhaupt in eine EA gehen zu lassen. Als das fix war, war ich auch besorgt das die EA zu früh erscheint.

      mit 0.17 hatte ich ein ehr besseres gefühl als in den versionen davor. 0.18 (die dann EA wurde) zeigt auch wirklich Fortschritte. Aber es gibt immernoch nogos die ganz dringend (max 14 Tage) behoben werden müssen. Das kritisiere ich ja auch in meinen Let's Play. (Besonders in den neuen Teilen die Heute irgendwann im laufe des Tages bei YT landen).

      Was so garnicht geht ist für mich:
      - 2 verschiedene GUI (Mischmasch aus alt und neu)
      - nicht behobene offensichtliche Bugs (Arbeiter rennen zum Kräuter sammeln, machen adnn aber nichtss obwohl der Auftrag noch aktiv ist, oder machen nur einen durchlauf)
      - Mitarbeiter können nicht fokusiert werden (man findet sich teilweise chlichtweg nicht und muss sie umständlich erst wieder in den Betrieb schicken)
      - Spielesettings ohne scheinabre funktion (Ernsthaft seit APRIL gehen die slider nicht!)
      - Maussteuerung (viel zu empfindlich wurde ganz oft bemängelt)

      Das sind eigentlich alles kleinigkeiten die aber für SEHR VIEL Frust sorgen. Es ist mir ein Rätsel warum diese Kleinigkeiten von build zu build mitgeschleift werden...

      Keine Frage. 0.18 macht mir definitiv viel mehr Spass als alle builds zuvor. Es kommt auch langsam Gilde-Feeling auf. Die Musik ist echt klasse.
      Das Entwicklerteam definitiv zu klein. Ich bin sicher sie kriegen es hin. Ich bin nicht sicher ob sie das in Ihrem Zeitplan schaffen.

      Ich freue mich auf 0.19. Erst damit können die EA Spieler beurteilen wie schnell und wie gut GolemLabs bugs fixed.
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Ich würde auch gerne meine Meinung kundtun.

      Ist die Gilde 3 spielbar?
      Nein. Man kann zwar einige Sachen machen, doch gibt es immer wieder Situationen, wo man aneckt. Seien es Abstürze, wenn man jemandem Geld schenken will (Stand: gestern Abend), oder totales Chaos bei den Angestellten (sie zu finden ist eine Kunst, oder sie stellen viel zu schnell irgendwas her und es is lieblos hingeklatscht). Man kann leider nicht richtig eintauchen.

      Macht die Gilde 3 Spaß?
      Nein. Gründe siehe oben.

      Empfiehlst du den EA-Kauf?
      Wer sich nicht abschrecken lässt, sollte es sich definitiv kaufen. Je mehr mithelfen und nicht nur nörgeln, desto besser. Nur konstruktive Antworten helfen weiter das Spiel zu optimieren als dieses ganze Mimi. Ich spiele es nun auch zwischendurch und gebe meine Meinung wieder. Gebe Vorschläge und helfe mit, dass das Spiel so wird, wie es sich vor allen Dingen die Veteranen wünschen. Der Rest liegt am Entwickler.
      Ich bin einfach ein zu großer Fan von Die Gilde, als dass ich es einfach so wegschmeissen würde.

      Kleiner Tipp zum Schluss:
      Ohne viele Erwartungen bitte ans Spiel gehen :)
      Ich muss in deiner Welt leben, aber kannst du das auch in meiner?
      ~ Zitat by myself ~
    • Hallo zusammen

      Ich hatte leider nicht den das Glück wie Mok oder Fajeth vorab die Gilde3 zu testen konnte nur wenige Eindrücke von der Gamescom mitnehmen.

      Ich spiele die Gilde 1 und 2 ihr schon viele Jahre und habe diese Nacht erstmal sehr viele Stunden damit verbracht mich überhaupt in der Gilde 3 zurechtzufinden was ansatzweise schon ein bisschen frustrierend war.

      Liegt vielleicht auch mitunter daran da man in der EA Fassung aktuell nicht erkennen kann welche Funktionen Buggy sind oder noch gar nicht richtig implementiert.

      Nachdem ich meine Startschwierigkeiten überwunden hatte kam langsam auch ein bisschen Spaß auf.

      An vielen Stellen konnte ich gut beobachten dass man sich Mühe gibt Probleme von der Gilde 1 und 2 kennt besser zu lösen.

      Als ein großer Fan vom Mittelalter der sogar in Kostüm schon mal über Mittelalterfeste dackelt und Stadt Archive plündert sich mit alten Karten und Architektur auseinandersetzt.
      Finde ich dass die Gilde3 mit eins der besten mittelalterstadt Bilder widerspiegelt die man sonst vieleicht nur aus Ego-Perspektive Spiel kennt.

      Um aktuell mit der EA Spaß zu bekommen braucht man ganz viel Geduld meine Frau hat nach etwa einer Dreiviertelstunde komplett erstmal das Handtuch geworfen.

      im großen Ganzen kann ich im großen Ganzen kann ich mir gut vorstellen dass die Gilde 3 ein sehr gutes Spiel werden kann. Einzige Manko was die Gilde 3 hat ist die fehlende Zeit. Es wird sehr sehr schwer den Zeitplan bis Mitte des Jahres einzuhalten.

      Die aktuelle Fassung EA ist halt nur was für Leute die ganz viel Geduld mitbringen oder was für Sparfüchse die jetzt das Spiel günstiger schon kaufen wollen und erst später zocken werden.

      Mfg Bjouri
    • An alle die teils heftige Kritik an THQNordic und GolemLabs schicken:

      HALLO Die Gilde 3 ist im Early Eccess

      also KEIN fertiges Spiel.

      Das bedeutet es gibt "Frust, Bugs, Einiges funktioniert nicht usw."

      Wem dies nicht klar war oder ist sollte aus dem EA raus gehen.

      Ich bin seit anfang an (Gilde 1) ein risiger Fan. (Ich liebe das Mittelalter) Und es ist gegenüber anderen Games einiges voraus. Bezüglich Gebäudegrafik - Stil)

      Ich habe mich super auf den EA gefreut, da ich seit Die Gilde 2 auf Dilde 3 warte.
      Daher war der EA für mich ein muss.

      Ich hasse es Zwar wenn beim Spiel Frust auf tritt, aber in diesem Fall wusste ich es, da ich die Bedeutung eines EA kenne.

      Ich spiele Die Gilde 3 trotzdem mit freude, auch im Wissen es fehlt noch sehr viel.

      Und die Spieler die die bedeutung eines EA nicht kennen bitte ich

      GEHT EINFACH

      und wartet bis das entgültige Spiel beim release kommt.
    • Naja ich sach ma so... Die Kritik die hier aufschlägt ist auch eigentlich immer kontruktiver Natur gewesen... von daher ist sie auch gerne gesehen. Wir wissen hier mit "Bashing Kritik" gut umzugehen, die verschwindet ganz schnell... wir sind hier ein halbwegs anständiges Forum... Gut ok ab und zu läuft @Fajeth mit etwas zu kurz geschnitten Beinkleidern durch die Threads und wenn MoK einen im Tee hat singt er schmutze Lieder aber ansonsten ist doch alles Super hier :)
      „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
      And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
    • Neophyte698 schrieb:

      An alle die teils heftige Kritik an THQNordic und GolemLabs schicken:

      HALLO Die Gilde 3 ist im Early Eccess

      also KEIN fertiges Spiel.

      Das bedeutet es gibt "Frust, Bugs, Einiges funktioniert nicht usw."

      Wem dies nicht klar war oder ist sollte aus dem EA raus gehen.

      Ich bin seit anfang an (Gilde 1) ein risiger Fan. (Ich liebe das Mittelalter) Und es ist gegenüber anderen Games einiges voraus. Bezüglich Gebäudegrafik - Stil)

      Ich habe mich super auf den EA gefreut, da ich seit Die Gilde 2 auf Dilde 3 warte.
      Daher war der EA für mich ein muss.

      Ich hasse es Zwar wenn beim Spiel Frust auf tritt, aber in diesem Fall wusste ich es, da ich die Bedeutung eines EA kenne.

      Ich spiele Die Gilde 3 trotzdem mit freude, auch im Wissen es fehlt noch sehr viel.

      Und die Spieler die die bedeutung eines EA nicht kennen bitte ich

      GEHT EINFACH

      und wartet bis das entgültige Spiel beim release kommt.
      Ich kann es wirklich nicht mehr hören! Wer nicht weiß was EA ist "GEHT EINFACH" ich weiß auch nicht wo dein Post konstruktiv ist aber so muss meiner ja wenigstens auch nicht konstruktiv sein sondern ich kann einfach meine Meinung wiedergeben.

      Also ich bin 35 Jahre alt, also kein Hater-Kiddy. Spiele seit mind. 25 Jahren PC und Konsolengames.
      Ich habe mind. 20 Early Access Spiele begleitet. Ich weiß was EA bedeuten kann. Nämlich Alles und Nichts.
      Man kann also getrost sagen ich hab ein wenig Spieleerfahrung.
      Was glauben jetzt eigentlich diese ganzen Optimismus-Kiddies meine Meinung mit "Es ist EA" abzutun?

      Kommen wir mal zu meinem Verständniss einer Early Access:
      Du bekommst Early Access, eventuell sogar vergünstigt,wir zeigen dir wie unser Produkt aussieht und wo wir hinwollen und du gibst uns einen Vertrauensvorschuss in materieller Form(Geld) mit diesem Geld arbeiten wir weiter an dem Spiel. Können neue Ideen implementieren oder schneller arbeiten oder sonst iwie in die Entwicklung einfliessen lassen. Wenn du darauf anspringst ist es nett wenn du soviel Vertrauen entgegenbringst. Aber Early Access kann Alles sein. Es gibt keinen feststehenden Begriff, außer Wikipedia und wer da noch nachliest dem is eh nicht zu helfen! Für manche ist es Alphafunding, für manche ist es ein Beta-Test mit möglichen Entwicklungsoptionen.
      Meiner Erfahrung nach, waren es aber immer Spiele die in ihren Grundzügen funktioniert hat. Bugs sind aufgetreten: normal, Texturen/Models/Assets wurden mit Platzhaltern gefüllt: normal, es gibt hin und wieder Abstürze: normal, Fraktionen/Systeme sind nicht gebalanced: normal........ aber die Grundmechaniken waren da und konnten getestet werden.


      Aber kommen wir mal zu denen die wirklich nicht wissen was ein EA sein kann/ist. Diese Leute müssten sich ja auf das Verlassen, was Ihnen beim Kauf im Shop erzählt wird. Und somit zu meiner Kritik an die Entwickler/Publisher/Marketing was weiß ich wer das verbrochen hat. Die Kommunikation:

      Zitat SteamShop:

      Wozu Early Access?
      “"Die Gilde" ist eine altgediente Spielereihe mit vielen langjährigen Fans, die seit Jahren auf diesen Nachfolger warten. Jetzt, wo das Spiel fast fertig ist und wir ihm den letzten Schliff geben, wollen wir Feedback von möglichst vielen Fans sammeln, damit die fertige Version allen Erwartungen gerecht werden kann. Außerdem wollen wir vor der Veröffentlichung so viele Vorschläge unserer Fans umsetzen wie möglich.”



      Man muss zugeben, sie sagen wo das Spiel fast fertig ist, es braucht nur noch feinschliff. Das heißt ja nicht, das man die Version im EA bekommt die "fast fertig ist" :D
      Ich würde aber als ahnungloser Käufer aber davon ausgehen nachdem ich das gelesen habe!!! Diese Formulierung rettet sie ja gerade vor der Tatsache des Betrugs!
      Aha also Early Access als Feedback um meiner Erwartung gerecht zu werden? ... was soll ich euch erzählen von den tausend Bugs, die jeder sieht wenn er nur 5 Minuten das Game anmacht?
      Sie wollen meine Vorschläge umsetzen? Vorschläge zum Markt/Handel/Produktion? Oh warte, ich kann alle 5 Minuten keine Waren mehr in die Taschen meines Chars legen. Neustart. Es geht wieder. Es geht wieder nicht. Neustart. Ich kann meinen Fuhrpark keine Waren von einem Betrieb in den nächsten senden....hmm also keine Vorschläge zur Produktionskette.
      Also bitte wie zur Hölle sollen konstruktive Vorschläge und Kritik zustande kommen wenn du sie nicht austesten kannst?


      Zitat SteamShop:
      Wie soll sich die Vollversion von der Early Access-Version unterscheiden?
      “Die einzigen Unterschiede werden durch das umgesetzte Feedback der Fans entstehen – und natürlich werden wir Fehler beheben. Außerdem wollen wir zusätzliche Sprachen und Szenario-Karten hinzufügen.”



      Aha, eine nicht implementierte KI. Ist das ein Fehler der behoben wird oder brauchen sie jemanden der mit seinem Feedback sagt...ähhh KI geht nicht? Fehler implizieren für mich etwas eher Ungewolltes und nicht Platzhalter Buttons und Buttonskinns...


      Ich könnte noch ne Weile so weitermachen.
      Also nochmal meine Kritik. Die Erwartungshaltung haben die Käufer nicht nur aus sich selbst erzeugt!
      Ich erwarte Kommunikation! Ja, das ist was Steam als EA bezeichnet. Das ist ein Standardtext, den wir nicht so sehen und der sich aber auch nicht ändern lässt...! Es gab Programmierschwierigkeiten und wir mussten Dinge wieder rausnehmen die quasi fertig sind aber nicht stabil laufen...! Irgendwie sowas. Ich bin zum Teil enttäuscht, dass ich das Spiel nicht in seiner Grundmechanik austesten kann. Aber ich bin auch enttäuscht, dass sie mit ihrer Art und Weise, das ganze Projekt gefährden.

      Ach so, blah blah kleines Studio, lange Entwicklung blah blah. Eine Entwicklung muss auch zur Größe des Studios passen und Prioritäten sollten auch gesetzt werden können. Alles andere ist Fehlkalkulation. Stell dir vor du brauchst 20 Jahre um ein Auto zu entwickeln, na ich drück Dir die Daumen wer deinen Kat1-Diesel dann noch kauft! Sie wollen ja schließlich auch nen Preis(50€) der so aussieht als wären sie Square Enix oder Rockstar, dann muss auch Leistung kommen.

      Noch was Positives zum Schluß:
      Ich werde mein Game nicht zurückgeben und ich bin guter Hoffnung, dass das Spiel wirklich ein schönes Spiel wird. Aber bitte tut nicht so, als wären alle die berechtigte Kritik äußern nur Trolls, Idioten und Hater!

      Schönen Gruß
      Mercator
    • Huhu, ich glaube auch nicht, dass hier im Forum irgendwer alles toll findet. Im Gegenteil, vor Allem die vollmundige "fast-fertig"-Ankündigung gilt es, scharf zu kritisieren.

      Und ja, @Neophyte698, "geht einfach" an die Kritiker ist sicher etwas vorschnell. Ich denke jedoch, dass das gar nicht an Leute wie dich @mercator gerichtet ist, sondern eben an ein Klientel, das EA für ein spielfreudiges Schnäppchen hält.

      Ohne Frage, die jetzige Version sollte nicht veröffentlicht sein, das steht ja auch oben, ich stelle sogar EA als Ganzes infrage für Gilde 3.

      Es ist aber ein schmaler Grad von "So ein Desaster, Grundlegende Sachen gehen nicht, bin enttäuscht" hin zu "So eine Scheiße, was machen die Devs den ganzen Tag, das hätte meine Oma besser programmiert, die Gilde ist tot, Refund, besser gleich alles einstampfen, das schafft ihr nie"

      Damit meine ich nicht, dass du soetwas schreibst, das weiß ich nicht, sondern das sind wohl die Leute, die @Neophyte698 gemeint hat

      Frust muss raus, Kritik und Warnung sind erlaubt, ja sogar erwünscht, aber vergesst nicht, dass diese Devs versuchen, uns einen Traum zu erfüllen, ein neues Gilde. Enttäuschung ist da zwangsläufig, aber es ist wirklich nicht alles schlecht im Spiel - es ist halt nur nicht spiel-, sondern nur antestbar.

      LG
    • Hi,

      Ich habe mich natürlich als Fugger 2 Fan schon sehr auf Die Gilde 3 gefreut - kein Zweifel. Mit dem Release der EA wurde ich eigentlich nicht enttäuscht, da ich mir genau das erwartet habe. Es ist ein EA Built zum einen, es darf Fehler/Bugs geben und zum anderen war es der nicht vorhandenen Informationspolitik geschuldet (im Zusammenhang dann auch die Verschiebungen) die mich stutzig gemacht haben. Mir war bewusst dass es noch an allen Ecken und Kanten fehlen wird und einem im Vorfeld viel Honig um den Mund geschmiert wurde.

      Trotzallem mag ich das Spiel jetzt schon mehr als Die Gilde 2 (welches ohne die Modpacks bzw. Bttr oder HPfZ mMn. einfach nur ein komplettes Desaster war, Ren hat halt die Kohlen noch soweit wie möglich aus dem Feuer rausgeholt, das Grundspiel war schlecht und KEIN DG!). Die Maps sind schön, die Texturen gefallen mir sehr, die Musik ist DG und Teile des UI sind sehr fein! Ich bin soweit zufrieden und dennoch muss Kritik erlaubt, nein erwünscht sein!

      Es geht halt einfach nicht, dass man im Vorfeld soviel schönredet, jetzt blieb der Schock für mich aus, allerdings kann ich die Reaktionen vieler nachvollziehen (nicht gutheißen) die weniger empathisch bzw. es einfach nicht wahr haben wollten.

      Das eigentlich Traurige finde ich dabei: Es gab Tester, und laut Credits genügende, und mir ist bewusst, dass diese sehr viel getestet haben (ihr Armen!) und dennoch wurde anscheinend nicht sehr viel an Grundlegend wichtigem umgesetzt und ein EA einfach mal so, auch gegen die wohl nicht angehörte Meinung vieler Tester, rausgehaut. Ich will also gar nicht Version 0.17 kennen, ich kann mir nur vorstellen dass es wirklich schlimm war und seitdem schon viel geleistet wurde. Es liegt auf der Hand was die Probleme sind! Steuerung, AI, Performance und AktionButtons bzw. Teile der UI.

      Ich bin allerdings positiv gestimmt und hoffe das Beste!

      Nun zu etwas anderem:

      Ehrlich gesagt, war ich von Anfang an kritisch dass sich ein Superpower 2-Team (geniales Spiel) auf einmal eine Simulation, mit steuerbaren Charakteren, einläßt. Meine persönliche Meinung ist und bleibt dass ein DG1 remake von dem Studio eine geniale Umsetzung gefunden hätte, denn der Inhalt von DG1+Add-on war gigantisch (können nur wirkliche Gilde1heads verstehen, denn der Inhalt von DG1 überstieg seine Nachfolger um Welten, das ist ein Fakt) - der Spaßfaktor war verrückt und die Langlebigkeit gegeben. Es mangelte halt nur an einer ordentlichen KI (hallo GolemLabs) und einem funktionierden, weitreichend bugfreien MP. Man hat sich halt auf einen Mix geeinigt (z.B. 1 spielbarer Charakter) und schon kommen mir die Elemente wieder bekannt vor die ich einfach nicht mochte: Die Holzigkeit der Bewegungen, das komische Pathfinding erinnert mich trotz anderer Engine so schlimm an DG2... Hinzu kommen steuerbare Arbeiter und Schergen - warum das schon wieder!?? Auftrag ist Auftrag, entweder er geht schief oder nicht, so endet wieder alles im Gezerge und als Spieler spiele ich mich höchstens selbst und nicht noch andere Personen! Denen erteile ich höchstens Befehle oder Aufträge... Dass es wieder auf sowas rausläuft - das stört mich bei DG3 wirklich, sonst eigentlich persönlich nichts! Man hätte sich einfach DG1 mit Add-on nehmen sollen und es verbessern sollen. Aber man wird ja noch träumen dürfen...
    • Moin zusammen,
      ich würde, trotz des Zustandes, Gilde 3 durchaus gern unterstützen.
      Ich muss aber unbedingt wissen, in welche Richtung das Spiel geht.
      Für mich ist Gilde 1 = Nahezu perfekt, während Gilde 2 = Sims Medieval & Desaster (keine Wertung, nur mein persönliches Empfinden).

      Wenn DG3 wie das 2er ist, werd ichs nicht anfassen. Von daher wüsste ich gern von euch: Wie ist es?

      Edit: Jetzt habe ich grade den Beitrag über meinem gelesen und in Moks Taverne reingesehen.
      Ich fürchte, unter diesen Umständen ist DG3 bedauerlicherweise nichts für mich. :-/

      Drücke trotzdem die Daumen. Vielleicht führt ein Erfolg von DG3 irgendwann zu einem tollen DG1-Remake...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Firgald ()

    • Firgald schrieb:

      Für mich ist Gilde 1 = Nahezu perfekt, während Gilde 2 = Sims Medieval & Desaster (keine Wertung, nur mein persönliches Empfinden).

      Drücke trotzdem die Daumen. Vielleicht führt ein Erfolg von DG3 irgendwann zu einem tollen DG1-Remake...
      Mir gehts da zu 100% wie dir... Damals gab es Umfragen ob DG3 mehr DG1 oder DG2 sein sollte, wobei die Mehrheit drüben und hier für DG1 gevotet hat. Leider blieb eine dementsprechende Design Entscheidung fast komplett aus, wie ich jetzt leider in den letzten Spielstunden konstatieren musste. Ich werde nie verstehen wie man ein, wie du so schön sagst "Medieval Sims Desaster", einem ungeschliffenen Diamanten wie DG1 vorziehen kann. Hab jetzt in DG3 bis zum Landesherrn gespielt und sämtliche Betriebe ausprobiert - der Funken springt leider nicht rüber bei mir, obwohl es viele nette Ansätze gibt die z.B. auch in einem DG1 remake super gewesen wären (die Trades innerhalb der Dynastien, die geheimen Gesellschaften und und und) ... Leider bleibt auch, bis auf einen Rabenruf am Friedhof, der mystische Teil aus DG1 KOMPLETT aussen vor und der Käsetoast "Witz" ist jetzt wirklich mehr als inflationär (als Text Ereignis, als Skill, im Ladescreen und als Voiceacting...). Die Innenräume vermisse ich so krass, hätte ich nicht gedacht... auch eine fatale Entscheidung mMn.

      Soweit ist DG3 ein DG2 mit 20% DG1 was für mich einfach nicht reichte und ich habe jetzt schweren Herzens doch defintiv meine CE´s abbestellt da es nicht das von mir erhoffte geworden ist - nach all dem langen Warten. Wie ich aus meinem Bekanntenkreis weiss bin ich leider nicht der einzige. Das wars für uns und für mich persönlich, ich wünsche dem Team gutes Gelingen, die Bewertungen auf Steam sind unfair denn die Ansätze und die Mühe für ein so kleines Studio sind echt super. Der Traum eines DG1 remake ist damit für immer vorbei, das steht leider fest. Alles Gute! :)