Pinned Entwicklertagebuch BG v3.4

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Entwicklertagebuch BG v3.4

    Hallo BG-Fans & Freakz,

    nach einigem überlegen habe ich mich dazu entschlossen nun doch ein kleines Entwicklertagebuch zu veröffentlichen.
    Aus einem einfachen Grund: Das nchste Update wird noch eingie Zeit brauchen. Aber ich verspreche Euch es wird ein kleines Feuerwerk.
    Noch nie hat ein Update mehr angepasst, mehr geändert und mehr neue Core-Features gebracht!
    Ich lasse mal wieder keine Codezeile auf der anderen und packe sämtliche Scripte an.
    Optimierung, Zusammenfassung, konsistentere Menüführung. Gepaart mit der Finalisierung der neuen UI und jede Menge toller neuer Features.

    Und das alles mit dem Ziel: Mehr Features aber weniger Ladezeit und Bandbreite!

    Momentan arbeite ich an gefühlten 25 Baustellen gleichzeitig aber das wichtigste, erst das UI zu vereinheitlichen, ist zu 90% abgeschlossen.
    Dadurch konnte ich bereits das ein oder andere Feature für 3.4 umsetzen und andere größere Features beginnen.
    Und Ihr glaubt garnicht wie komplex es ist die "alte" UI in eine neue zu wandeln vor allem wenn sie so tief im System bzw. in scriptübergreifenden Menüs verankert ist wie es der Fall ist.
    Schließlich soll jedes Karrenmenü gleich aussehen, egal ob es am Markt oder dem Betrieb oder derGilde aufgerufen wird.
    Wir sprechen hier von nicht weniger als mehreren tausend Style-Anpassungen im gesamten BG.
    Und wenn man schonmal dabei ist... warum nicht mit altem brechen und alles einfach ein bisschen "besser" oder "sexy" machen?!
    Warum sind alle Dropdown-Menüs unterschiedlich und farblich inkonsistent?
    Warum nicht einfach in der Produktionsübersicht deutlicher darstellen wenn etwas fertiggestellt ist?
    Oder die Questübersicht etwas optimieren das man auch mobil seine freude dran hat...
    Oder das Nachrichtencenter etwas "verkleiner" für die mobilen Freuden :)
    3.4 hat massive Darstellungsoptimierungen auch im Detail erfahren... Was natürlich jede Menge Zeit frisst und er undankbar ist...




    Aber ich weiß ja das Euch neue Features immer mehr interessieren als son "Grafik kram" :P
    Wie wäre es also wenn Ihr Eure sauer verdienten Gildensiegel demnächst einfach investiert um Eure Karren ohne Reisezeit ans Ziel kommen zu lassen ?


    Oder wenn Ihr Meisterschmied Goodsteel in seiner Glyphenschmiede "Heißer Amboss" einen besuch abstattet...


    Was Ihr da macht? Ihr tauscht natürlich Euer Gold, Eure Gildensiegel, Eure Münzen des Seefahrertums und Euren Vorrat an verkorkten Tot gegen Ingredenzien... um mächte Glyphen herzustellen... (angegebene Preise sind nicht balanced, da das Produktionsmenü für Glyphen noch nicht Final ist hab ich keinen Screen davon gemacht)


    Was denn für Glyphen? Was ist das für ein Hexenwerk? Wofür brauche ich das? Na ist doch ganz logisch... Oder was meint Ihr warum Euer "Gebäudeverwaltung" Menü jetzt den Reiter "Gebäudeglyphen" hat? Also Ihr könnt sachen fragen...


    Was Ihr mit den Glyphen anfangt? Na wie wäre es z.b. wenn Eure Medicus durch eine Glyphe zukünftig anstatt 4x Verband für seine Heilertasche direkt 4x Wolle nehmen kann um die Zwischenproduktion Verband zu sparen? Oder Ihr zukunftig durch eine Glyphe für die Herstellung eines Vielsaft-Trankes anstatt 5x Mondblume, 5x Lavendel benötigt da dieser eine wesentlich kürzere Produktionszeit hat. Oder wie wäre es mit einer Glyphe die Euch einen zusätzlichen Mitarbeiter erlaubt? Oder einen 5. Karren? Oder die Reisezeit Eurer Karren & Schffe verkürzt? Wäre doch auch toll wenn Ihr in Eurem Landsitz eine Glyphe setzen könntet die es Euch erspart einen Charakter zuzuweise der die Tränke & Brodem braut... Oder... oder... oder... Und das tolle daran: Ihr könnt sie selber herstellen. In der Glyphenschmiede... Wahnsinn!

    Ich glaube für den ersten "Tagebcheintrag" reicht es erstmal. Aber keine Sorge, mein Pulver habe ich noch längst nicht verschossen ;)

    p.s.: Spoileralarm: Das Ihr wie bereits bekannt Gegenstände aus dem persönlichen Inventar in ein Gebäude schieben könnt hat gute, sehr gute Gründe ... pssst
    „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
    And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
  • Und ja, auch das gehört zu einem Redesign. Ich glaube im Verlauf aller bisher erschienenen Versionen vom BG hat die Startseite nie ein Redesign erfahren. Das war teilweise echt uncool da allein beim registrieren oder Passwort vergessen unschöne Effekte auftreten konnten... Kein toller erster Eindruck für unser tolles BG.

    Daher habe ich die letzten zwei Tage (denn es war wirklich eine undankbare Sauarbeit) die Startseite komplett neu programmiert und ein wenig redesigned. Jetzt läuft alles viel viel Reibungsloser :)


    „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
    And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
  • Aber auch in den manchmal so unwichtig erscheinenden Dinge verliert sich MoK gerne mal... weil sie ihn einfach stören...
    Oder würde Euch das auf anhieb aufallen ?

    vorher vs. nachher
    vorher vs. nachher
    „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
    And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
  • Hallo Gilde-Fans & BG-Freakz (jeden Tag eine andere Begrüßung).

    heute habe ich ein neues Feature fertiggestellt und möchte es auch auch direkt zeigen. Irgendwie habe ich immer eins vernachlässigt in den letzten Jahren... Die Mitarbeiter.
    Mitarbeiter sind einfach nur "Nummern" in der Datenbank. Nummern die ewig leben und einfach nur ihr tägliches Handgeld bekommen.
    Voll öde und langweilig.

    Daher sind Arbeiter nun greifbare Personen. Mit einem stetig wachsenen Alter, sinkender Lebensenergie und sogar einer Armeitsmoral.
    So heißt es in den Gebäudeerweiterung nicht mehr "Arbeiter" sondern Arbeitsplätze. Denn die Höhe des Skills bestimmt zukünftig nurnoch, wieviele Arbeiter Ihr tatsächlich einstellen könnt.

    Entscheidet Ihr Euch also einen neuen Arbeiter einzustellen werdet Ihr zukündtig ein Handgeld zahlen müssen welchen sich nach der Anzahl bereits vorhandener Arbeiter in dem Betrieb richtet. Mitarbeiter werden vom System als Art "mini-NPC's" generiert. Sie nehmen am BG-Geschehen nicht teil, altern jedoch in jeder Runde und verlieren dadurch Lebenenergie. Dies bedeutet auch, dass Eure Mitarbeiter nun sterben, wenn Ihre Zeit abgelaufen ist! Und das tolle... IHR KÖNNT NCHTS ABER AUCH GARRRNICHTS DAGEGEN TUN MUUUHHAAAAAA

    Zu allem Überdruss wird gleichzeitig auch die Moral eingeführt. Diese sinkt bei jedem starten einer Produktion. Natürlich könnt Ihr sie wieder erhöhen in dem Ihr Euren Mitarbeiten etwas von Eurem hart verdienten Geld in Form von Handgeldern zur Verfügung stellt. Ist das nicht toll? Eure Mitarbeiter werden es Euch sicher danken! Hey aber ein positives hat es: Euch werden nun nicht mehr pauschale Beträge pro Runde abgezogen als Mitarbeiterkosten ;).
    Und es ist wirklich wichtig die Moral Eurer Leute oben zu halten! Je tiefer die Moral der Arbeiter, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit das einer von Ihnen aus Unzufriedenheit kündigt und -unter uns- das neu einstellen ist teurer ;).

    Dafür habt Ihr nun aber auch die Möglichkeit Eure Mitarbeiter einfach zu entlassen... Toll was? Der einzige Nachteil daran, entlasst Ihr einen Mitarbeiter bekommen die verbliebenen soetwas wie "Jobverlustängste" und deren Moral sinkt deutlich ab ... Irgendwas ist ja auch immer...
    „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
    And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“
  • Und wie versprochen wurde auch das Menü vom Warenhaus überarbeitet. Ihr findet zukünftig von Handelsaufträgen über Karrenverwaltung bis zum Seehandel alles in einem Menü :)

    „And I heard a voice in the midst of the four beasts, and I looked and behold, a pale horse.
    And his name that sat on him was Death, and Hell followed with him.“