[28.01.2017, abend] Wer hat Lust am Wochenende, von Samstag auf Sonntag?

  • The Guild 2

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [28.01.2017, abend] Wer hat Lust am Wochenende, von Samstag auf Sonntag?

    Hallo ich würde gerne auf Fajeths neuester Version am Wochenende ein wenig spielen. Wer hat Lust mir GEsellschaft zu leisten?

    Entweder muss ich mein Zeugnis mit einem Gildespiel feiern, oder mich ganz dringend davon ablenken :)
    Spezielle Großschreibung, unkonventionelle Kommasetzung und kreative Schreibweise - ALLES MEINS!!!!!
  • Tut mir leid, aber mein bester Kumpel macht eine spontane Party, und der geht leider sogar vor Gilde... Daher muss ich heute leider absagen.

    Ich habe aber noch montag und dienstag frei, also bin ich ogerne offen für spiele an anderen tagen:)
    Spezielle Großschreibung, unkonventionelle Kommasetzung und kreative Schreibweise - ALLES MEINS!!!!!
  • Mir sind zum Gauner zwei Dinge aufgefallen.

    Die Idee von brainy, ein Räuberlager direkt vor dem Kölner Stadttor (Richtung Kontor Bonn) zu bauen, ist an sich gut. Aber die Räuber direkt mit zwei Türmen zu unterstützen ist schon ziemlich mies. Spätestens nach dem Ausbau der beiden Türme zur mittleren Stufe hatten Karren in dieser Richtung auch mit Eskorte keine Chance. Möglicherweise lässt sich das mit Beweisen und Klagen bestrafen, aber die Handelsroute ist bis auf weiteres echt blockiert. Wenn dann noch die Umsatzsteuer in Köln auf 30% angehoben wird...

    Außerdem hatte brainy den Versuch gestartet, alle ungeschützten Patronen-Betriebe außerhalb der Stadtmauern einzunehmen. Und hatte dabei ebenfalls erschreckend viel Erfolg. Zwar waren Minen und Holzfäller gut durch Türme geschützt, aber alles andere war frei zu haben.

    Im Nachgang führt mich das zu diesen Erkenntnissen:
    • Aufrüsten führt nicht zum Frieden! Es sollte nicht von friedliebenden Bürgern erwartet werden, ihre sauer ersparten Taler für profanen Gebäudeschutz in Form von Türmen auszugeben. Denn letztlich werden diese Mittel nur wieder gegen sie verwendet.
    • Das Einnehmen von Gebäuden sollte weniger attraktiv sein.
      • In Anlehnung an Fugger II zahlt der Spieler (KI natürlich auch) für jedes Gebäude oberhalb des Gebäudelimits eine beträchtliche Strafgebühr von 5% seines Vermögens pro Runde.
      • Eingenommene Gebäude dürfen nicht sofort verkauft oder abgerissen werden. Stattdessen muss der Spieler wenigstens 24 Stunden bis zu diesen Aktionen warten.
      • Die Strafen für Gebäudediebstahl sollten nicht weit weg von Mord liegen. Schließlich ist so etwas sehr schnell existenzbedrohend.
      • Ein Gebäude, das der Spieler mit aktuellen Charakteren nicht bauen dürfte (Klasse/Level), darf nicht selbst bewirtschaftet werden. Es darf lediglich fremdverwaltet werden. (Vermutlich nicht umsetzbar, aber was soll's)
    Nichtsdestotrotz war es ein friedliches Spiel, danke sehr :)
  • Ich wollte auch noch einen entsprechenden BEricht schreiben, da bist du mir jetzt zuvor gekommen ;)

    Ich wollte tatsächlich mal ausprobieren, was nach den zahlreichen Anpassungen bei Fajeth noch so beim Gauner rauszukitzeln war. Wie du schon sagst erschreckcend viel.

    Das witzige ist, dass die BEtriebe auch Türme hatten, es diese aber offensichtlich nicht gejuckt hat, wennn meine schergen Brandbomben legen und das GEbäude einnehmen (eventuell außerhalb der Reichweite?).

    Auch das mit den Türmen zur Unterstützung des Räuberlagers sehe ich kritisch. Aber anders herum: Teilweise schützt die KI Karren mit 5 Wolle mit den Söldnern. Da sterben einem als Räuber die Arbeiter schneller weg als die Fliegen, besonders zum Anfang. Und 20.000 Gold in Rüstung und Waffen zu investieren kann auch nicht die Lösung sein....



    Ich muss auch sagen, dass Spiel hat mir sehr gefallen!


    (hoffentlich liest das hier auch Fajeth..... zur Sicherheit: @Fajeth)
    Spezielle Großschreibung, unkonventionelle Kommasetzung und kreative Schreibweise - ALLES MEINS!!!!!